Zum Inhalt springen

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Grundsätzliches
Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit uns (learn2slide – Christian Haupenthal, Einzelunternehmer) schließen. Falls keine anderslautenden Vereinbarungen getroffen werden, widersprechen wir hiermit der Einbeziehung Ihrer ggf. verwendeten eigenen Bedingungen.
§ 2 Vertragsschluss
1. Die Präsentation der Waren und Dienstleistungen auf unserer Webseite stellt keine verbindliche Willenserklärung zum Abschluss eines Vertrages dar. 2. Mit der Bestellung von Waren bzw. mit der Registrierung zu einem Event geben Sie Ihrerseits eine verbindliche Willenserklärung zum Abschluss eines Vertrages ab. 3. Der Vertrag kommt erst mit ausdrücklicher Annahme unsererseits zustande. Dies geschieht in Form einer Auftragsbestätigung oder durch den Versand der Ware an Sie.
§ 3 Preise
Die auf unserer Webseite genannten Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer, nicht jedoch die Verpackungs- und Versandkosten. Informationen über Verpackungs- und Versandkosten erhalten Sie im Laufe des Bestellprozesses.
§ 4 Zahlungsbedingungen
1. Bei Käufen / Buchungen über ein von uns verwendetes Shopsystem können alle dort angebotenen Zahlungswege verwendet werden. 2. Bei Käufen / Buchungen außerhalb des von uns verwendeten Shopsystems erfolgt die Zahlung im Voraus per Banküberweisung oder auf einem anderen in der Auftragsbestätigung genannten Weg.3. Rechnungsbeträge sind unmittelbar nach Versand der Auftragsbestätigung fällig. 4. Waren bleiben bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen unser Eigentum.
§ 5 Gewährleistung
1. Für Endverbraucher gelten die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte.2. Sind Sie Unternehmer gelten folgende abweichende Regelungen:a) Neben den Angaben über die Beschaffenheit der Produkte gelten ausdrücklich keine anderen z. B. vom Hersteller in Werbung o. ä. genannten Eigenschaften. b) Bei eventuell auftretenden Mängeln leisten wir Gewähr durch Nachbesserung oder Nachlieferung. Bleibt dies ohne Erfolg können Sie vom Vertrag zurücktreten oder Minderung verlangen. Die Mängelbeseitigung gilt dann als erfolglos, wenn der zweite Versuch unsererseits fehlschlägt. c) Ab Auslieferung der Ware beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr.Diese Verkürzung der Frist gilt nicht bei vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden.3. Besondere Bedingungen für PitbikesDie Pitbikes zählen zur Kategorie der Fun- und Rennsportartikel. Sie sind nicht zum Betrieb im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen und dürfen nur auf geeigneten Plätzen oder Strecken betrieben werden.Die Pitbikes werden sofern nicht anders beschrieben als Bausatz in der Originalverpackung des Herstellers geliefert. Entsprechend der rechtlichen Bestimmungen gibt es keine Garantie auf die Pitbikes.Es obliegt dem Käufer, die Endmontage fachgerecht durchzuführen bzw. durchführen zu lassen. Ebenso trägt der Käufer die Verantwortung für die fachkundige Kontrolle nach erfolgter Endmontage. Bei Selbstmontage entfällt jeglicher Anspruch auf Gewährleistung.Auf Anfrage können die Pitbikes auch bereits aufgebaut und kontrolliert übergeben werden. Die Konditionen hierfür erhalten Sie auf Anfrage per Mail.Vor Gebrauch der Pitbikes sind diese auf Funktionstüchtigkeit zu kontrollieren.Eine Haftung für Unfälle bei dem Betrieb der Pitbikes schließen wir aus. Ebenso wird keine Haftung für die Verwendung von Ersatz- oder Anbauteilen übernommen.Sind die Händler oder Wiederverkäufer erklären Sie sich damit einverstanden, die Pitbikes ohne Gewährleistung und ohne Garantie zu erwerben.
§ 6 Besondere Bedingungen für Pitbike Veranstaltungen
1. Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich über unsere Webseite bzw. ein von uns verwendetes Shopsystem.2. Die Gebühr zur Teilnahme an der Veranstaltung ist im Voraus zu zahlen.3. Bei Stornierung der Teilnahme bis zu einem Monat vor dem Termin erhält der Teilnehmer die gezahlte Gebühr abzüglich 25,- EUR Bearbeitungsgebühr zurück. Bei einer Stornierung bis zu einem Zeitpunkt von zwei Wochen vor dem Termin erhält der Teilnehmer 50 % der gezahlten Gebühr zurück.Wird die Teilnahme weniger als zwei Wochen vor dem Termin storniert, erhält der Teilnehmer keine Rückzahlung.4. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, die für das Motorradfahren übliche Schutzbekleidung zu tragen. Dies umfasst insbesondere: Integralhelm, Rückenprotektor, Lederkombi mit Protektoren (zweiteilige Kombis müssen mittels eines Reißverschlusses verbunden sein), Motorradstiefel mit Überlappung der Motorradhose, Motorradhandschuhe mit Überlappung der Ärmel des Motorradanzuges.5. Der Teilnehmer ist verpflichtet, den Weisungen des Veranstalters und des Streckeninhabers sowie deren eingesetzten Mitarbeitern Folge zu leisten.Während der gesamten Veranstaltung gilt ein absolutes Alkoholverbot (0,0 Promille).6. Der Teilnehmer erteilt dem Veranstalter die ausdrückliche Zustimmung, Foto- wie auch Videoaufnahmen zu machen und zu Werbezwecken und zur Veröffentlichung in Zeitschriften zu verwenden. 7. Der Teilnehmer verzichtet ausdrücklich auf Ansprüche für Schäden jeglicher Art, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung entstehen und zwar gegenüber dem Veranstalter, seinen Mitarbeitern wie auch gegenüber dem Streckenbetreiber und dessen Mitarbeitern.Diese gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzung des Veranstalters oder des Streckenbetreibers – auch deren gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen – beruhen.Der Teilnehmer ist für einen ausreichenden Versicherungsschutz (beispielsweise Unfall-, Haftpflicht-, Krankenversicherung und ähnliches) selbst verantwortlich.Ebenso verzichtet der Teilnehmer auf Ansprüche jeder Art, insbesondere auch für Schäden gegen andere Teilnehmer an der Veranstaltung und deren Helfer.Auch dieser Haftungsausschluss gilt nicht für Ansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder sonstiger Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen und ebenfalls nicht für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder groß fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen.8. Veranstaltungen können aus besonderen Gründen wie beispielsweise extremen Wettersituationen, Absage des Platz- oder Streckenbetreibers, Nichterreichen der Mindesteilnehmerzahl etc. seitens des Veranstalters abgesagt werden. In einem solchen Fall wird dem Teilnehmer die gezahlten Teilnahmegebühr vollständig zurückerstattet.9. Für einen möglichen Ausfall an Fahrtzeiten aufgrund eines Sturzes, schlechten Wetters oder sonstigen Beeinträchtigungen seitens des Teilnehmers erfolgt keine Erstattung der Teilnahmegebühr.
§ 7 Gerichtsstand und Rechtswahl
Im Falle von Rechtsstreitigkeiten aller Art gilt als Gerichtsstand das für den Sitz des Unternehmens learn2slide – Christian Haupenthal, Einzelunternehmer zuständige Gericht.Es gilt ausschließlich deutsches Recht.
§ 8 Alternative Streitbeilegung
Die von der Europäischen Kommission bereitgestellte Plattform für außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) ist über folgenden Link erreichbar: https://ec.europa.eu/odr.
§ 9 Schlussbestimmungen
Sollten einzelne Bedingungen dieser AGB unwirksam sein, bleiben die anderen Bedingungen ungeachtet dieser Tatsache wirksam.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner